Drechsler


Drechsler
1-26 die Drechslerei (Drechslerwerkstatt)
1 die Holzdrehbank (Drechselbank)
2 die Drechselwange (Drehbankwange)
3 der Anlasswiderstand
4 der Getriebekasten
5 die Handvorlage (Werkzeugauflage)
6 das Spundfutter
7 der Reitstock
8 die Spitzdocke
9 der Wirtel (Quirl), eine Schnurrolle mit Mitnehmer m
10 das Zweibackenfutter
11 der Dreizack (Zwirl)
12 die Laubsäge
13 das Laubsägeblatt
14, 15, 24 Drechselwerkzeuge n (Drechslerdrehstähle m)
14 der Gewindesträhler (Strähler, Schraubstahl) zum Holzgewindeschneiden n
15 die Drehröhre zum Vordrehen n
16 der Löffelbohrer (Parallelbohrer)
17 der Ausdrehhaken
18 der Tastzirkel (Greifzirkel, Außentaster)
19 der gedrechselte Gegenstand (die gedrechselte Holzware)
20 der Drechslermeister (Drechsler)
21 der Rohling (das unbearbeitete Holz)
22 der Drillbohrer
23 der Lochzirkel (Innentaster)
24 der Grabstichel (Abstechstahl, Plattenstahl)
25 das Glaspapier (Sandpapier, Schmirgelpapier)
26 die Drehspäne m (Holzspäne)

* * *

Drẹchs|ler 〈[ -ks-] m. 3Handwerker, der Möbel, Gebrauchs- od. Kunstgegenstände mittels Drehbank u. Schneidwerkzeugen herstellt [<ahd. drahsil, thraslari „Drechsler“ <germ. *þrehsilaz; zu*þrehstjan „drehen, (zer)drücken, quälen, zwingen“; verwandt mit drehen, Draht, Darm, drall, drillen, drollig, Dorn]

* * *

Drẹchs|ler, der; -s, - [mhd. dræhseler, ahd. thrāslāri]:
Handwerker, der Möbel[teile], Kunstgegenstände o. Ä. auf der Drechselbank herstellt.

* * *

I
Drechsler,
 
Handwerker, der Möbel oder Möbelteile, Kunstgegenstände, technische Geräte, Teile für die Sport- und Spielzeugindustrie oder Ähnliches aus in- und ausländischen Hölzern auf der Drechslerbank herstellt.
II
Drẹchsler,
 
1) Heike, Leichtathletin, * Gera 16. 12. 1964; u. a. im Weitsprung Olympiasiegerin 1992 und 2000, Weltmeisterin 1983 und 1993, Europameisterin 1986, 1990, 1994 und 1998sowie im 200-m-Lauf Europameisterin 1986; auch im Siebenkampf erfolgreich. Sportlerin des Jahres 1986 und 2000.
 
 
 2) Joseph, böhmischer Dirigent und Komponist, * Wällischbirken (heute Vlachovo Březí, Südböhmisches Gebiet) 26. 5. 1782, ✝ Wien 27. 2. 1852; war Kapellmeister zunächst am Josephstädter, 1822-30 am Leopoldstädter Theater und seit 1844 am Stephansdom in Wien. Als Vertreter des volkstümlichen Musiktheaters schrieb er über 30 Opern, Singspiele und Possen, komponierte auch Kirchenmusik (besonders Messen).

* * *

Drẹchs|ler, der; -s, - [mhd. dræhseler, ahd. thrāslāri]: Handwerker, der Möbel[teile], Kunstgegenstände o. Ä. auf der Drechslerbank herstellt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drechsler — beim Drehen eines Tellers in Deutschland an einer Holzdrehbank, 1988 Der Drechsler ist ein Handwerker oder Industriearbeiter, der den Beruf des Drechslers handwerklich erlernt hat. Er verarbeitet vorrangig Holz, aber auch Horn, Elfenbein,… …   Deutsch Wikipedia

  • Drechsler — may refer to: Dave Drechsler (born 1960), former guard in the National Football League Debbie Drechsler (born 1953), American illustrator and comic book creator Hanno Drechsler (1931–2003), German political scientist Heike Drechsler (born 1964),… …   Wikipedia

  • Drechsler [1] — Drechsler, geschenkte Handwerker od. freie Künstler, die 3–6 Jahre lernen u. 3 Jahre wandern. Das Meisterstück besteht gewöhnlich in einem Spinnrad, verschiedenen Kugeln, einem hölzernen od. elfenbeinernen Schachspiel u. dgl.; das Gesellenstück… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Drechsler [2] — Drechsler, Joseph, geb. 1782 in Wällischbürchen in Böhmen, widmete sich der Theologie, ging jedoch nach Wien u. wurde hier 1810 Correpetitor am Hofoperntheater, 1814 Vice Kapellmeister, 1821 Kapellmeister an der Universitätskirche u. am… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Drechsler — Drechsler, 1) Karl August Eduard, Jurist, geb. 14. März 1821 zu Stavenhagen in Mecklenburg, gest. 10. August 1897 in Harzburg, wurde 1844 Advokat in Rostock, 1850 Mitglied des Magistratskollegiums in Parchim, später Bürgermeister und Dirigent des …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Drechsler — Drechsler, Joseph, Componist, geb. 1782 zu Wällischbürchen in Böhmen, seit 1810 am Hofoperntheater in Wien angestellt, seit 1819 Organist an der St. Annakirche und Gründer einer Musikschule, seit 1824 zugleich Kapellmeister am Leopoldstädter… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Drechsler — drechseln: Das nur im Dt. vorkommende Verb mhd. dræ̅hseln, drehseln ist von dem Handwerkernamen mhd. dræ̅hsel, ahd. drāhsil »Drechsler« (s. u.) abgeleitet. Diesem liegt ein untergegangenes Verb zugrunde (beachte aengl. đræ̅stan »drehen,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Drechsler — der Drechsler, (Aufbaustufe) jmd., der Holz auf einer Drehbank bearbeitet Beispiel: Er ist Drechsler von Beruf …   Extremes Deutsch

  • Drechsler — Er ist ein geschickter Drechsler, kann gute Nasen drehen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Drechsler — jüngere Form von Drechsel …   Wörterbuch der deutschen familiennamen